Mühle Dambeck


Melde dich an um etwas beizutragen ...


Die Erdholländermühle von 1879 war nach ihrer Umwandlung in ein Atelier Mittelpunkt der kleinen Künstlerkolonie Drispeth, die u. a. auch von Schriftstellern wie Christa Wolf und Helga Schubert besucht wurde.

Der Mühlenstandort Dambeck/Bobitz ist bis ins 17. Jhdt. nachweisbar. Die Vorgängerin der heutigen Mühle soll durch Unachtsamkeit eines Müllerburschen abgebrannt sein. Von 1880 bis zum Einstellen des Betriebes 1960 war die Holländermühle über drei Generationen im Besitz der Familie Gagzow. Seit 1965 dient sie dem Maler und Bildhauer Detlef Kempgens als Atelier. Neben Malern waren auch Schriftsteller wie Christa Wolf, Helga Schubert und Wolf Spillner zu Gast, die neben weiteren Künstlern die sogenannte Künstlerkolonie Drispeth bildeten. Kempgens selbst arbeitet hier an großfigurigen Plastiken, die zum Wahrzeichen neben der Mühle wurden.

Weitere Informationen

4Zurück