Der wilde Jäger


  • Sage

Melde dich an um etwas beizutragen ...


Der wilde Jäger in den Wäldern bei Schlagsdorf muss unermüdlich Tiere schießen. Warum? Hört selbst!

Einst lebte ein mächtiger Mann, dem die Wälder rund um Schlagsdorf gehörten. Seine größte Freude war die Jagd. Aber er jagte auch noch, als seine Vorratskammern voller Fleisch waren und er Felle ohne Ende sein Eigen nannte. Da nahm er nur noch die schönsten Stücke vom Wild und ließ den Rest im Wald liegen.

Es dauerte, aber eines Tages hatte er alle Tiere getötet. Still lagen die Wälder und Lichtungen. Nicht ein Vögelchen sang mehr im Geäst. Da wurde der wilde Jäger wütend. Er stampfte mit dem Fuß auf und rief: „Es soll doch mit dem Teufel zugehen, wenn es hier nichts mehr zu jagen gibt!“ Aus dem Flüstern des Windes sagte eine Stimme: „Sollst jagen wie Du willst, aber dann gehört mir Deine Seele.“ Der Jäger ging auf den Handel ein und traf lange Jahre auf wundersame Weise immer wieder auf Wild.

Als für ihn die Lebenszeit abgelaufen war, fragte wieder eine Stimme aus dem Wind: „Wie steht es? Willst Du immer noch jagen?“ Der wilde Jäger antwortete: „Ja!“ „Dann musst Du ewig jagen“, sprach die Stimme.

Seit dieser Zeit wird immer wieder von einem wilden Jäger in den Wäldern erzählt, der nicht aufhören kann zu jagen.

Weitere Informationen

4Zurück